Könnt ihr auch eine erste Frühlingsahnung gebrauchen? Wir finden, jetzt ist es absolut Zeit für Neues und Frisches! Zum Jahresbeginn darf es gern leicht und hell sein. Deshalb geben sich heute zarte Spitze, Glas und Hyazinthen die Hand.

Dekoidee mit Spitzen-Gläsern und Hyazinthen

Für die schnelle Dekoidee braucht ihr nur verschiedene Gläser {schlichte Zylinder, Flaschen, Glocken, …} in unterschiedlichen Größen, Spitzenbänder und ausgewaschene Hyazinthen. Ach ja, ein paar Tropfen Heißkleber möchte ich nicht unterschlagen.

Bei den Spitzen ist meine Wahl auf unterschiedlich breite, zarte Gewebe und etwas kräftigere Baumwollhäkelspitze gefallen. Je nach Breite ein, zwei oder drei Spitzenbänder ums Glas legen, einen Klebepunkt setzen, fertig ist die zart-transparente Deko.
Die ausgewaschenen Hyazinthen einstellen. Ich finde einfach, dass das schöner aussieht, als durch Glas auf dunkle Erde zu schauen … Und für Hyazinthen ist das gar kein Problem. Denn bei ihnen und anderen Zwiebelblühern steckt die meiste Power in den Zwiebeln, sodass sie nicht unbedingt Erde zum Überleben brauchen. Einzig ab und zu ein Schüsschen Wasser hilft, denn ganz austrocknen sollten die Wurzeln nicht.

Die anderen Glaszylinder mit einem Teelicht bestücken. Denn noch ist Winter und da machten’s viele Kerzen einfach heimelig. Häkelspitze locker an Flasche und Glocke knoten. Unter die Glocke kommt ein hübsches Lieblings{fund}stück, in die Flasche ein Eukalyptuszweig. Der ist tatsächlich ein Weihnachtsdekoüberbleibsel und immer noch schön. Ha, das ist doch wohl mal Weiterverwertung par excellence, oder?
Apropos Weiterverwertung: Das runde Spitzendeckchen ist ein Erbstück von meiner Schwiegermutter – ich mag’s sehr und finde, dass es sich hervorragend in die Runde einfügt.
Wenn ihr den romantischen Look auch so gern mögt: Wir haben schon ganz schön viele Ideen mit Spitze fabriziert. Da kommt in diesem Jahr bestimmt noch die eine oder andere dazu.

Mit dieser Spitzen-Glas-Dekoidee sind wir zu Gast bei Handmade on Tuesday, den Decorize-Kreativas und den Dienstagsdingen.

2 Kommentare

  1. So hübsch! :-)

    Antworten
    • Dankeschön, liebe Sonja!
      Herzlich grüßt Jutta

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere aktuelle Beiträge: