So langsam können wir uns auf die Vorweihnachtszeit einstimmen. Vor allem für selbstgemachte Dekoideen muss man schließlich ein bisschen Zeit einplanen. Deshalb starten wir heute die Adventsbasteleien mit einem kleinen Winterwald. Aus wollweichen Filzsternen in Mint und Grau und Steckschaumkegeln haben wir kleine Dekobäumchen gezaubert – für einen pastellig-kühlen, aber sanften Winter-Look im Haus.

DIY: Bäume aus Filzsternen

Das braucht ihr:

  • Filzsterne in Mint und Grau {für eine lebendige Struktur eignen sich Sets aus gefüllten und unterschiedlich gemusterten Sternen in verschiedenen Größen}
  • graue Tockensteckschaumkegel {alternativ geht’s auch mit Styroporkegeln, die farblich angepasst werden}
  • Heißklebepistole bzw. eine Niedertemperaturklebepistole
  • wenn ihr mögt, noch farblich passende Bänder und Perlendekonadeln zum Anpinnen

Für meinen Geschmack ist es ok, wenn man den grauen Steckschaum durch die Aussparungen der Sterne sieht. Wenn ihr das nicht mögt, könnt ihr die Kegel zuvor zum Beispiel mit Band umwickeln. Das ist dann die Luxusvariante. Ich habe mit einer Niedertemperaturheißklebepistole gearbeitet. Die wird „nur“ circa 135° Grad heiß und man verbrennt sich nicht so leicht die Finger. Solltet ihr mit Styroporkegeln arbeiten, solltet ihr auf jeden Fall eine solche Niedertemperaturpistole verwenden. Mit einer normalen schmilzt das Styropor.
Stern für Stern punktuell im obereren Bereich mit ein paar Klebepunkten versehen, anlegen, andrücken und solange mit der Hand festhalten, bis der Kleber angezogen hat. Die erste Reihe mit ein bisschen Überstand zum Steckschaumkegelboden anlegen, dann schmiegt sie sich später optisch besser an den Untergrund an. Die nächsten Sternreihen dachziegelartig ankleben. Ich habe die Sterne dabei wirklich nur im oberen Bereich angeklebt, damit die unteren Sternzacken ein wenig abstehen. Macht die Filz Bäume lebendiger und „baumiger“. ;)
Die kleineren Sterne aus den Sets habe ich mir übrigens für die Baumspitzen aufgespart. Sie schmiegen sich leichter an, sodass man auch wirklich eine Spitze hinbekommt.

Wer mag, fädelt noch ein paar Bänder durch den obersten Filzstern. Die Bandenden zusammennehmen, die Enden knapp nach innen umschlagen und mit einer Dekoperlennadel in die Kegelspitze stecken.

Und dann: Ein Plätzchen für die Filz-Bäumchen suchen, etwas {Wacholder-} Grün, Kerzen, Kugeln und anderen Weihnachtsschnickschnack dazu kombinieren und den Ausblick auf die kleine Winterlandschaft genießen.

Unsere Filz Bäume teilen wir gerne beim Weihnachtszauber von Allie and me design, den Dienstagsdingen, bei Handmade on Tuesday und den Decorize-Kreativas.

5 Kommentare

  1. Was für eine tolle Idee!
    Deine Bäume sehen spitze aus!!
    Wo bekommt man solche schönen Sterne?
    Liebe Grüße
    Claudia

    Antworten
    • Liebe Claudia,
      schau mal bei Halbach.24.de. Da gibt’s aktuell eine ganze Menge unterschiedlicher Filzsterne.
      Viel Spaß beim Basteln
      Jutta

    • Vielen Dank für den Tipp!

  2. Wunderschöne Bäume, gibt es die Kegel auch bei euch zu kaufen?

    Antworten
    • Liebe Margret, die Trockensteckschaumkegel sind aus dem Floristenbedarf. Du bekommst sie sicher auch im Bastelgeschäft, manchmal haben auch Gartencenter oder Baumärkte ganz gut sortierte Bastelzubehörabteilungen.
      Viel Spaß beim Basteln!
      Liebe Grüße Jutta

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere aktuelle Beiträge:

 

Pastell-Liebe: Hängende Adventsdeko

Seid ihr bereit für eine Adventsahnung? So langsam kann man sich ja schon mal ersten Gedanken hingeben, welche Farben in dieser Saison das Zuhause weihnachtsfein machen sollen. Wir setzen in diesem Jahr gerne auf lichte Pastelle.

mehr lesen

Wall Art: Kork-Holzfurnier-Memoboard

Geo-Look ist total angesagt. Wir finden: zu Recht! Er passt einfach perfekt zu vielen aktuellen Wohn- und Deko-Styles. Wenn ihr es auch schlicht bevorzugt, ist unser Kork-Holzfurnier-Memoboard genau das Richtige!

mehr lesen