Der 14. Februar ist schon ganz bald da. Wie wäre es, wenn ihr als kleine Liebesbotschaft keltische Herzen zum Anhängen bastelt? Schlüsselanhänger knüpfen ist ganz easy, wenn man den Knoten einmal raus hat – versprochen!

Keltisches Herz: Schlüsselanhänger knüpfen

Schlüsselanhänger knüpfen – das Material:

  • zwei Stücke matte Polyesterkordel à ca. 50 cm {für ein „Doppel-Herz“, für ein einfaches Herz braucht ihr nur ein Stück Kordel}
  • einfache Schlüsselringe {so viele wie ihr Schlüsselanhänger knüpfen wollt ;)}

So wird’s gemacht:

Die Bänder erst parallel und dann zur Schlaufe legen {mir hat dabei die Vorstellung von einer Brezel geholfen}. Die rechten Bandenden sind die „Arbeitsenden“. Sie müssen also länger sein als die auf der linken Seite.
Die rechten Bandenden zur Schlaufe legen, durch die „Brezel“ weben.

Die selben Bandenden wieder zu einer Schlaufe legen und zurückweben. Das linke Bandendenpaar liegt unverändert unter der der allerersten Brezelschlaufe. Das rechte Bänderpaar kommt oberhalb der letzten Schlaufe raus.

Die Herzform ist im Ansatz jetzt schon erkennbar. Ihr müsst nur noch ein bisschen zusammenschieben und zuppeln. Dann wird’s richtig herzig.

Zum Abschluss könntet ihr einen Diamantknoten knüpfen. Das geht so:

  • die vier Kordeln mit Daumen und Zeigefinger festhalten, so dass sich jeweils die beiden gleichen Farbe gegenüberliegen
  • zuerst die nach unten zeigende Kordel nach hinten zur Schlaufe legen {das Ende am besten zwischen Zeige- und Mittelfinger festklemmen}
  • dann die nach hinten zeigende Kordel nach vorne zur Schlaufe legen, mit dem Daumen festhalten
  • dann das rechte Kordelende nach links durch die erste Schlaufe führen
  • das rechte Bandende von links nach rechts durch die zweite Schlaufe ziehen
  • das kleine „Krönchen“ aufstellen und jetzt nacheinander alle vier Kordelenden von rechts nach links um die benachbarte {gleichfarbige} Schlaufe legen
  • Kordel nach innen und durch die Mittelöffnung nach oben führen

Nach einer Runde schauen alle Kordelenden oben aus der Mitte heraus.

Die Bänder zum festen Knoten zusammenschieben. Bei dem Herz in Mint-Grün habe ich die Kordeln noch ein Stückchen länger gelassen und die Enden jeweils mit einem festen Knoten verschlossen.

Den Metallring einfach durch eine Schlaufe des Diamantknotens ziehen – fertig ist das Projekt „Schlüsselanhänger knüpfen“. Es sei denn, ihr macht noch weiter. Bei mir haben sich schwuppdiwupp noch ein naturfarbiges dickes Herz und ein kleines {aus einem Band geknüftes} Herz in leuchtendem Pink dazugelegt.
Beim diesen beiden habe ich die Kordeln einfach mit einem dicken Knoten verschlossen. Die Enden knapp abgeschnitten und vorsichtig mit einem Feuerzeug verschweißt.

Das Herz in Pink wollte übrigens lieber an die Taschenlasche – is‘ auch ok!

Wir haben schon ganz schön viel geknüpft: Hier könnt ihr euch unsere ganze Knoten-Parade anschauen und gerne knüpfen, was das Zeug hält! :)