Heute gibt’s eine Runde natürliche Herzlichkeit. ;) Und zwar in Form einer schlichten Herz-Girlande aus Holzfurnier-Stoff. Wär das nichts als DIY-Geschenk zum Valentinstag? Wir finden sie so schlicht-schön, dass sie glatt nach dem Valentinstag an der Wand hängen bleiben darf – ein bisschen Herz schadet schließlich nie.

DIY-Idee zum Valentinstag: Genähte Herz-Girlande aus Holzfurnier-Stoff

Das braucht ihr für die Holzfurnier-Stoff-Herz-Girlande:

  • Holzfurnier-Stoff (hier in der Farbe ‚Stone‘): pro Herz zwei Streifen à 15 cm Länge und 3 cm Breite
  • stonefarbenes Nähgarn
  • Nähklammern
  • dünne Kordel in Silber (oder Gold) zum Auffädeln
  • Sticknadel mit spitzer Spitze

Den Holzfurnier-Stoff solltet ihr vor dem Zuschneiden der Streifen bei niedriger Temperatur (und einem Baumwolltuch zwischen Bügeleisen und Stoff) einmal kurz von beiden Seiten überbügeln. Dann rollt er sich nicht so stark ein, lässt sich leichter schneiden und weiterverarbeiten.
Je zwei Streifen rechts auf rechts legen, jeweils an den kurzen Enden mit einer Nähklammer fixieren.

An einer kurzen Seite zusammensteppen. Die zweite Nähklammer lösen. Jetzt dreht sich der Holzfurnier-Stoff schon von allein in die richtige Richtung, die Herzform lässt sich schon ahnen.

Die beiden offenen Enden wieder mit einer Nähklamnmer zusammenfassen, zusammennähen – schwuppdiwupp ist das erste Herz fertig.

Näht so viele Herzen wie ihr für eine Herz-Girlande mögt. (Kleiner Tipp am Rande: Bereitet vielleicht schon mal ein, zwei, drei weitere vor. Nächste Woche gibt’s zwei weitere hübsche Ideen für die Holzfurnier-Herzen).
Zur Girlande werden sie einfach auf eine dünne Silberkordel gefädelt. Den ersten Einstich habe ich außen jeweils auf Höhe der Herzeinkerbung gesetzt, in der Mitte genau durch die Naht gefädelt und von dort wieder raus aus dem Herz.

Für den kleinen, verspielten und gleichzeitig frischen Akzent sorgt ein Herz aus Hyazinthenblüten. Das gelingt ganz easy, indem ihr einzelne, aufgeblühte Hyazinthenblüten auf einen etwas stärkeren Silberdraht fädelt. Wenn die Kette in etwa so lang ist, wie die Holzfurnier-Stoff-Herzen, den Draht verschließen, zum Herz formen und mit kurzen Drahtstücken an der Kordel befestigen.
Ist zwar nix für die Ewigkeit, aber Hyazinthenblüten halten erstaunlich gut auch ohne Wasserversorgung.

Mit den Herzgrößen könnt ihr ruhig ein bisschen spielen und variieren. Dazu aber ein Hinweis:Legt sie nicht zu klein an. Ist der Winkel der Herzschenkel zu steil, kann das Holzfurnier brechen. Ist schließlich ein Naturmaterial. Und genau das macht dieses tolle Stöffchen so interessant. Einserseits der absolut natürliche Look, andererseits aber auch die Vielseitigkeit der Verarbeitungsmöglichkeiten. Vor allem eben, dass sich der Holzfurnier-Stoff nähen lässt. Das funktioniert, weil das Furnier ganz dünn auf ein feines Trägergewebe kaschiert ist.

Wenn man ihn mit (und nicht entgegen) der Holzmaserung verarbeitet, ihn sanft biegt, ist der Holzfurnier-Stoff erstaunlich flexibel. Ihr könnt mir glauben, dass man dafür ganz schnell ein Gefühl entwickelt, wenn man das Material in den Händen hält und ein bisschen mit ihm umgeht.

Ihr merkt schon, ich bin ganz begeistert vom Holzfurnier-Stoff und hab auch schon das eine oder andere ausprobiert. Er macht einfach Spaß und führt immer zu sehr besonderen DIY-Ergebnissen.
Wenn ihr ihn auch testen möchtet: Hier gibt’s ein paar Holzfurnier-Stoff-Bezugsquellen.

Habt ihr Lust auf kreatives Stöbern? Dann kommt mit zu Handmade on Tuesday, den Dienstagsdingen und der Valentinstag-Ideen-Sammlung der Kreativas. Wir sind dort mit unseren Holzfurnier-Stoff Herz-Girlande gerne zu Gast.

2 Kommentare

  1. Dieser Holzfunierstoff scheint sehr vielseitig zu sein.
    Die Herzgirlande passt wahnsinnig gut zu den anderen Dekoartikeln auf dem Bord.
    viele Grüße
    Margot

    Antworten
    • Liebe Margot! Ja, das ist er wirklich. Der Holzfurnier-Stoff macht einfach sehr viel Spaß – Prädikat „ausprobierungswürdig“! Ich freue mich, dass dir das Gesamtbild so gut gefällt.
      Viele Grüße
      Jutta

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere aktuelle Beiträge: