So langsam werden die Tage wieder kürzer, die Abende länger. Das ist gar nicht schlimm, wir bringen gerne eine Runde Licht ins Dunkel. Wie? Ganz schnell mit einer neuen Lampe – selbst gebaut, ein echt lässiges Designstückchen. Na, dann kann der Winter ruhig kommen!

DIY-Tutorial: Lampe selber bauen mit Stoff und Bändern

Das brauchst du:

  • zwei Metallreifen, die Größe richtet sich nach eurem Platz {diese haben einen Durchmesser von 35 cm, ich habe sie als Reifen für Traumfänger gefunden}
  • 30 cm breiten Stoff, am besten semitransparent wie dieser in Leinenoptik in Grau mit weißen Streifen
  • passende, schmale Bänder in Anthrazith-Weiß {insgesamt 14 à 30 cm}
  • vier gleichlange Stücke dünnes Drahtseil
  • acht kleine Drahtseilklemmen {wenn’s nicht für die Ewigkeit sein soll, geht’s auch mit stabilem Draht}
  • eine größere Drahtseilklemme für die Aufhängung
  • Kabel, Fassung, Leuchtmittel
  • Maßband, Stecknadeln
  • Nähmaschine

So wird’s gemacht:

Den Umfang eines Reifens messen, den Stoff danach mit zwei Zentimetern Nahtzugabe auf jeder Seite zuschneiden. Beide Schnittseiten mit einem Zickzackstich umketteln.
Sieben Bänder doppelt nehmen und in gleichen Abständen mit Stecknadeln auf der linken Stoffseite festheften, circa eineinhalb Zentimeter vom Rand entfernt.
Die Bänder auf der anderen Seite genau gegenüberliegend anheften {kommt aber nicht auf den Millimeter an ;)}. Alle Bänder festnähen.

Den Stoff rechts auf rechts zusammenlegen, feststecken und die Stoffbahn mit einer Naht zum Tunnel schließen, auf rechts drehen.

Die beiden Reifen mit dem Drahtseil und den Klemmen miteinander verbinden. Am besten mit einem Abstand von 27 Zentimetern zueinander, dann liegen die Reifen später innen und man sieht sie nicht.

Die vier Seile zusammennehmen und mit der größeren Klemme fixieren. Das Gestell dann –  am besten zu zweit, um Krisen vorzubeugen – mit dem technischen Zubehör am Wunschort aufhängen.
{Ich habe übrigens eine vorhandene Fassung genutzt und einfach den neuen Schirm drübergestülpt.}

Den Stoffschirm über die Ringe ziehen und mit den Bändern anknoten. Die Bänder einfach locker hängen lassen – unperfekte Lässigkeit passt zu aktuellen Design- und Wohntrends.
Und dann: Spot an!

Mit diesem Beitrag sind wir gern wieder beim Creadienstag dabei.

6 Kommentare

  1. Die Lampe ist schön! Außergewöhnlich schön!
    Genau die richtige Mischung aus Verspieltheit und Design, modern und natürlich….

    Genau meins!

    Herzlichste Grüße und noch mehr solcher zauberhaften Sachen bitte :-)

    Sandra

    Antworten
    • Liebe Sandra, danke für dein nettes Kompliment! Und: Wir geben uns Mühe mit den schönen Dingen. ;)
      Herbstliche Grüße Jutta

  2. OH ist die schön….♥♥♥
    Absolut meins.

    Liebe Grüße,
    Pamy

    Antworten
    • Liebe Pamy, dankeschön!
      Viele Grüße Jutta

  3. Sieht sehr schön aus! Da ich auf Federn stehe, würd´ich mir da glatt noch welche ranzaubern… ;-)

    Ahoi!
    Sara

    Antworten
    • Liebe Sara,
      das hört sich gut an, passt bestimmt!
      Lichte Grüße Jutta

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere aktuelle Beiträge:

 

Pastell-Liebe: Hängende Adventsdeko

Seid ihr bereit für eine Adventsahnung? So langsam kann man sich ja schon mal ersten Gedanken hingeben, welche Farben in dieser Saison das Zuhause weihnachtsfein machen sollen. Wir setzen in diesem Jahr gerne auf lichte Pastelle.

mehr lesen

Kleiner Winterwald aus Filz-Bäumen

Wir läuten die Adventsbastelsaison ein: Mögt ihr die Palette der angesagten, vergrauten Pastelltöne auch so sehr wie wir? Deshalb haben wir aus wollweichen Filzsternen in Mint und Grau kleine Dekobäumchen gezaubert – für eine erste Winterahnung.

mehr lesen