Seid ihr schon fleißig in der Weihnachtsbäckerei? Oder sind gar die ersten Dosen schon wieder leer? In beiden Fällen hätten wir etwas für euch. Denn es gibt Klassiker, die gehören jedes Jahr aufs Neue auf den Plätzchenteller. So wie Terrassenplätzchen: fruchtig und butterzart. In unserem Rezept sorgen Vanille, Orange und leicht herbes Johannisbeergelee für besonders aromatische Gaumenfreuden. Und weil der Advent einfach die beste Zeit zum Backen und Naschen ist, gibt’s heute mal ein Rezept statt Kreativ-DIY – für selbstgemachten Genuss.

Rezept für leckere Terrassenplätzchen

Zutaten {für ca. 30 Stück}:

  • 200 g weiche Butter
  • 300 g Mehl
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Ei {Größe M}
  • Abrieb einer halben Bio-Orange
  • Mark einer halben Vanilleschote {oder eine gute Messerspitze hochwertiges Vanillepulver}
  • 1 Prise Salz
  • ca. 120 g Johannisbeergelee
  • Keksausstecher {in zwei Größen für die offenen Kekse}
  • zum Verzieren: Keksstempel, Dekorschrift, Puderzucker, …

Zubereitung:

  • Für den Teig weiche Butter, Puderzucker und Salz mit den Quirlen des Handrührgerätes schaumig schlagen.
  • Ei, Vanillemark und Orangenabrieb unterrühren.
  • Mehl rasch unterkneten.
  • Teig in Frischhaltefolie wickeln und für etwa zwei Stunden kühlen.
  • Backofen auf 180° Grad Ober- und Unterhitze voheizen, Backbleche mit Backpapier belegen.
  • Teig portionsweise auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm dick ausrollen, Sterne ausstechen.
  • Wer mag verziert einen Teil der Sterne, z. B. mit einem Stempelschriftzug oder sticht einen kleineren Stern aus einem größeren aus, … {Der Fantasie aller Backqueens und -kings seien alle Freiheiten gelassen! ;)}
  • Plätzchen nacheinander für ca. 10 Minuten in den Ofen schieben, herausnehmen, abkühlen lassen.
  • Marmelade leicht erwärmen und je einen Klecks auf einen unverzierten Stern geben. Ein Pendant mal in gleicher Ausrichtung, mal mit versetzten Zacken aufsetzen, leicht andrücken.

Wer Lust auf noch mehr Keksveredelung hat, verziert die Sterne mithilfe von Dekorschrift oder lässt eine dicke Schicht Puderzucker über die Terrassenplätzchen schneien.
Wir wünschen euch entspannte Genussmomente!

Das Terrassenplätzchen-Rezept teilen wir beim Weihnachtszauber von Allie and me design, den Dienstagsdingen und Handmade on Tuesday.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere aktuelle Beiträge:

 

Rot: Klassisch & Neu

Klassisches Rot zeigt sich in diesem Jahr in neuem Gewand: Rustikal kombiniert mit Naturtönen und weichen Materialien wie Wolle, Fell und Filz oder ganz modern mit coolen Grau- und Schwarz-Akzenten und dezenter Festnote.

mehr lesen