So oft kommt es ja gar nicht mehr vor, dass ein handgeschriebener Brief im Kasten liegt. Dabei ist es so toll, schöne Post zu bekommen! Wenn nicht zu Weihnachten, wann dann? Weihnachten ist die perfekte Gelegenheit zum Schreiben und Karten basteln. Deshalb gibt’s heute drei Ideen fürs Kartendesign in angesagten, frischen, winterlichen Mint-, Hellgrün- und Petroltönen.

Karten basteln zu Weihnachten

Nummer eins: Dafür braucht ihr eine Blankokarte in Weiß, ein Stück Satinband in Mint mit Schneekristalldruck, ein etwas breiteres Band in Hellgrün mit zartem Lurexfaden und zwei Mini-Schneekristalle in Silber.
Das Satinband in Schlaufen legen. Am besten vor dem Festkleben einmal Probelegen. Zuerst die Spitze ankleben. Dann das Band in größer werdende Schlaufen legen. Jeweils auf der „geraden“ Strecke mit einem Minipunkt Heißkleber fixieren. Der Effekt ist tatsächlich besonders schön, wenn ihr ein einseitig bedrucktes Band benutzt mit einer leicht glänzenden, unifarbenen Rückseite. So wie es das Satinband hat. Einen Schneekristall als Spitze, einen als „Baumschmuck“ ankleben.

Karten basteln die Zweite: Auch hierfür braucht ihr eine weiße Karte. Die diesmal als Querformat zum Einsatz kommt. In die Mitte mit einem Cutter-Messer zwei Schlitze {circa 1,5 Zentimeter breit} einschneiden. Den Streifen mit einem Weihnachtsgruß beschriften. Durch den Schlitz ein breiteres Band in Petrol mit Bäumchendruck ziehen, so dass es über die Vorder- und Rückseite der Karte läuft. Die Enden jeweils nach innen umschlagen und festkleben. Den Filzstern in den Schlitz stecken, ein Stück Kordel durch das Aufhängungsloch des Sterns fädeln, Stern daraufziehen – fertig!

Für die dritte Variante braucht ihr natürlich als Basic wieder eine Blankokarte. Drei Filzsterne in Mint mit ausgestanzter Mitte, ein schmales Band in Petrol mit silberner Kante und ein breiteres Satinband mit Schriftzug in Silber.
Diese Karte gelingt besonders schnell: Das schmalere Band im oberen Dritte anlegen, eine Seite auf der Karteninnenseite festkleben. Die drei Sterne auffädeln, das Band nach innen umschlagen und ankleben.
Das breitere Band mit ein bisschen Abstand zum Kartenrand anlegen festkleben. Die Enden ebenfalls nach innen umschlagen, festkleben.
Wenn ihr die Karten jetzt schon vorbereitet, reicht im Dezember ein Nachmittag zum Schreiben, natürlich schön gemütlich mit Tee und ’nem ordentlichen Plätzchenteller. Also dann: ran an die Weihnachtspost!

Und wie immer dienstags machen wir auch heute beim Creadienstag mit und teilen den Beitrag auch bei Handmade on Tuesday, beim Weihnachtszauber von Allie & Me design und gerne bei den Kreativas. Viel Spaß beim Stöbern in all den tollen Galerien!

10 Kommentare

  1. So SCHÖN! Mir gefallen deine Karten sehr , sehr gut! Das würde ich auch gerne machen, leider hab ich dazu einfach keine Geduld, geschweige denn die Ideen dazu. Da bewundere ich lieber deine! Lg Karin

    Antworten
    • Liebe Karin! Die Vorlagen gibt’s ja nun schon und sie sind alle schnell gemacht. Also, trau dich! ;) Angucken ist aber auch in Ordnung! :)
      Lieben Gruß Jutta

  2. Heut ist der offizielle Weihnachtskartenschreibetag :-)
    Karten sind der erste vorweihnachtliche Gruß und irgendwie auch ein Geschenk. Ein Geschenk des „Andichdenkens“. Ich freue mich immer über eine Karte inm Briefkasten!

    Der Tannenbaum aus Schleifenband ist wunderschön und Sterne gehen immer und überall :-)

    Liebe Grüße,
    Sandra

    Antworten
    • Ja, so seh ich das auch: handgeschriebene Karten sind ein Geschenk. Ich wünsche dir viel Freude beim Schreiben, Verschicken und wünsche dir ganz viele persönliche Botschaften im Kasten!
      Vorfreudige Grüße Jutta

  3. Genau das mag ich: edel – schlicht – einfach herzustellen – super. Für mich perfekt.
    Leonore

    Antworten
    • Vielen lieben Dank! Jutta

  4. *hach selbst gewerkelte Weihnachtskarten haben einen ganz besonderen Charme!
    Ich mag deine Ideen wegen ihrer schlichten Eleganz :)

    Meine Bastelaktion muss auch endlich mal starten, sonst kommen die Karten doch nicht mehr rechtzeitig an. Aber bei so viel Inspiration wird das sicher noch werden! ^^

    Liebe Grüße!

    Antworten
    • :) Vielen Dank und liebe Grüße aus der Adventswerkstatt.
      Jutta

  5. Oh die passen aber gut in meinen Petrol-Mint-Farbenliebe dieses Weihnachten! Schöne Idee. Da ich gerade nicht sehe, wie wir es dieses Jahr noch schaffen, ein Familienfoto hinzukriegen, mit dem wir Karten drucken könnten, find ich die eine super Idee!
    Danke für die Inspiration und viele liebe Grüße
    Steffi

    Antworten
    • Ja, Bänder haben den eindeutigen Vorteil, dass man sie zu jeder Tages- und Nachzeit rausholen kann und nicht erst zum Familienfoto zusammentrommeln muss … ;)
      Viel Spaß beim Basteln und viele liebe Grüße
      Jutta

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere aktuelle Beiträge:

 

Genussmomente mit Terrassenplätzchen

Es gibt Plätzchenklassiker, die gehören jedes Jahr aufs Neue in die Dose. So wie Terrassenplätzchen: fruchtig und butterzart. In unserem Rezept sorgen Vanille, Orange und leicht herbes Johannisbeergelee für aromatische Gaumenfreuden.

mehr lesen

Rot: Klassisch & Neu

Klassisches Rot zeigt sich in diesem Jahr in neuem Gewand: Rustikal kombiniert mit Naturtönen und weichen Materialien wie Wolle, Fell und Filz oder ganz modern mit coolen Grau- und Schwarz-Akzenten und dezenter Festnote.

mehr lesen